Pop nach 8, der Podcast, Folge 26

Pop-nach-8-Logo vor Bild mit blauen Gesichtern
LIEBE ODER PUFF?
Neue Episode von "Pop nach 8". Und dieses Mal geht es dorthin, wo es weh tut. Zu den Zombies der Loveparade, zu den Suffkis auf dem Ballermann, zu den Geldschefflern im Musikbusiness. In die Gruft gehen Andy und Marty, die beiden sympathischen Jungs von "Pop nach 8" auch, das liegt am Album-Klassiker, der besprochen werden will - und der stammt von The Cure. Tune in!

Alle Folgen von "Pop nach 8" übrigens fast überall dort, wo es Podcasts gibt. Und natürlich hier im Archiv.

Pop nach 8, der Podcast, Folge 18

P
KARNEVAL DER BEKLOPPTEN!
Wir reden noch einmal über den ESC! Und über all die Menschen, die dort auftreten durften. Denn so viel Irrsinn auf einem Haufen sorgt nicht nur für Unterhaltung bei Millionen von TV-Guckern, sondern auch bei den Fans von „Pop nach 8“, dem Pop-Podcast aus Berlin. Andreas Müller und Martin Böttcher reden außerdem über die wunderbare Kat Frankie, die große ESC-Pläne für die Zukunft schmiedet und sie reden über die neuen Alben von Kendrick Lamar und den Black Keys. Außerdem wird sich anlässlich des 50. Jubiläums über Exile on Main Street von den Rolling Stones gewundert. Und auch über ein Popmusik-Förderprogramm des Bundes für Newcomer*innen. Ein Skandal wird übrigens auch aufgedeckt: Zwei der bekanntesten Podcaster Deutschlands ahmen offenbar „Pop nach 8“ nach.

Alle Folgen von "Pop nach 8" übrigens fast überall dort, wo es Podcasts gibt. Und natürlich hier im Archiv.

Pop nach 8, der Podcast, Folge 16

Pop-nach-8-Logo auf lila Muster
GESCHMACKLOS UND VERLOGEN!
Wer rammt den Stein? Wer verachtet den Xavier? Wer lacht über Paul van Dyk? Wer hat Angst vor Corona, vor Edgar Allen Poe, vor der Loveparade und vor der großen Katastrophe? Wer kennt Frank Sinatra? Wer verabschiedet sich von Klaus Schulze? Es sind die beiden sympathischen Jungs von „Pop nach 8“, dem Pop-Podcast aus Berlin. Episode 16 ist da!

Alle Folgen von "Pop nach 8" übrigens fast überall dort, wo es Podcasts gibt. Und natürlich hier im Archiv.