Pop nach 8 beim Deutschen Podcast Preis

Pop-nach-8-Logo in impressionistischer ArtWir haben es Anfang Mai und es geht wieder nervig los mit Heuschnupfen und mit den abermillionen Podcasts, die für sich und das Publikumsvoting beim Deutschen Podcast Preis 2023 werben. Dabei ist schon jetzt klar: Den Publikumspreis (der in vier verschiedenen Kategorien vergeben wird) können eigentlich und auch uneigentlich nur Podcasts gewinnen, die schon ein großes Publikum eingesammelt haben. Für alle anderen ist es unmöglich, zehntausende von Unterstützer-Stimmen einzusammeln. Und trotzdem trommeln natürlich alle für sich, weil … na ja, macht ja auch Spaß, ein kleines Fünkchen Hoffnung auf eine unerwartete Wendung bleibt sowieso und außerdem ist es noch einmal eine Gelegenheit, auf sich aufmerksam zu machen, neue Fans zu gewinnen, die eigene Bubble zu verlassen.

Wir von "Pop nach 8" haben ja schon letztes Jahr gedacht, wir hötten den dpp gewonnen, aber es war dann doch nicht ganz so (nachzuhören in Episode 10), Dieses Jahr hoffen wir wieder, vor allem auf die Kategorien "Bester Newcomer" und "Bester Independent Podcast". Aber wie Andy schon mal gesagt hat: "Ich habe noch nie etwas gewonnen." Stimmt allerding nicht, er ist stolzer Gewinner des Rocco-Clein-Preises für Musikjournalismus. Und auch Marty hat schon mal einen Preis gewonnen, den Journalistenpreis des Vereins "Andere Zeiten". Lange her. Deshalb hoffen wir auf das Wunder: Bester Newcomer werden, bester Independent Podcast und dann auch noch den Publikumspreis einheimsen. Wer hofft mit? Hier kann man ganz einfach für uns abstimmen. Ein Klick und es ist erledigt:
https://www.deutscher-podcastpreis.de/podcasts/pop-nach-8/

Pop nach 8 - das erste Jahr!

Pop nach 8 Logo mit Seifenblasen

Vor einem Jahr haben wir an dieser Stelle geschrieben: Podcast-Wahnsinn: "Pop nach 8" ist da! Jetzt muss man schreiben: Podcast-Wahnsinn: "Pop nach 8" ist schon ein Jahr da! Und es sieht nicht so aus, als würden wir so schnell wieder verschwinden. Wäre auch ungerecht, weil es inzwischen wirklich viele Menschen gibt, die uns mögen und uns hören, Woche für Woche, jeden Samstagmorgen, verlässlich wie ein Uhrwerk, sind wir mit einer neuen Episode da. Und dann gibt es rund eine Stunde lang hanebüchene (aber wahre!) Geschichten aus dem Pop, aus der Popkultur, aus dem Leben und aus Berlin (also aus der Stadt, die für den Musiker Otto von Bismarck die abgefackteste Stadt ist … in Deutschland).
Mal sehen, was das zweite Jahr bringt. Den deutschen Podcastpreis? Geld? Ruhm? Ehre? Oder weitere zwölf Monate in der Indie-Ecke, mit starker Haltung und hartem Alkohol? Alles ist möglich, alles ist ok. Also: Please stay with us!

Pop nach 8 - die Autogrammkarte

Autogrammkarten mit Martin Böttcher und Andreas Müller

Verrückte Welt: Eben waren wir noch Nobodys, jetzt kennt uns die ganze Welt. Wir haben uns lange dagegen gesträubt, unseren Star-Status anzuerkennen, aber der öffentliche Druck ist einfach zu groß geworden und wir mussten nachgeben. Deshalb gibt es jetzt Autogrammkarten von "Pop nach 8". Bzw. von den beiden, ohne die "Pop nach 8" nicht denkbar wäre: Marty + Andy. Wer will? Am einfachsten: Frankierten Rückumschlag an uns schicken (siehe Impressum).

Gewonnen! Danke Deutscher Podcast Preis!

Marty und Andy

Wie man sehen kann, freuen wir uns wirklich sehr! Wir haben gewonnen! Der Deutsche Podcast Preis hat uns für besondere Verdienste ausgezeichnet. Es ist allerdings, auch wenn wir ihn natürlich verdient hätten, nicht direkt der Deutsche Podcast Preis geworden. Aber: Zwei DPP-Käppis, die wir uns redlich erarbeitet haben. Vielen, vielen Dank! Und noch einmal: Wir freuen uns sehr! Aber wir gehen mit unseren Emotionen nicht hausieren, sondern lassen sie in geballter Form bei "Pop nach 8" raus. Wer wissen will, wofür genau wir diese beiden stylischen Trucker-Caps verliehen wurden: In Season 1, Episode 10 wird alles ausführlich erklärt. (Das Foto hat uns übrigens auch schon einen neuen Spitznamen eingebracht: Wir sind der Bud Spencer und der Terence Hill der deutschen Podcast-Landschaft.)

Zweistellig! Wir sind etabliert!

Pop-nach-8-Logo im Comic-Stil

Die ersten zehn Folgen von "Pop nach 8" sind im Kasten, wie wir Fachleute so sagen. Wir sind also etabliert, gehören zum Podcast-Establishment. Und wir haben einiges gelernt: Nicht alles, was wir witzig finden, ist witzig. Das Leben (Corona, Krieg, etc.) macht es einem als Podcaster nicht immer leicht. Feedback ist überwiegend positiv, so viel Aufmerksamkeit hatten wir nicht mehr seit etwa 90 Jahren. Und was vielleicht am wichtigsten ist: So ein Podcast verändert sich. Wir verändern uns. Wir reden anders, wir reden anders miteinander. Die Themen verändern sich. Und unsere Zugriffszahlen ändern sich rasant, im Augenblick gehen sie nach oben, aber das wird vielleicht nicht immer so sein. Genießen wir den Augenblick und freuen uns auf die nächsten Jahrzehnte "Pop nach 8".

Podcast-Wahnsinn: "Pop nach 8" ist da!

Pop nach 8 Logo


Noch ein Podcast? Noch ein Podcast aus Berlin? Noch ein Podcast mit zwei Männern? Noch ein Podcast über Pop und Popmusik? Ja! Aber "Pop nach 8" - genau, Pop nach 8, nicht Pop nach acht - ist trotzdem anders. Die Musikjournalisten und Radiomoderatoren Martin Böttcher und Andreas Müller wissen, wie man richtig über Musik und über das Leben spricht. Bei "Pop nach 8" wird geredet, aber nicht gelabert, es wird unterhalten, aber nicht gealbert. Musik und die Popkultur werden ernst genommen, aber es findet keine Heldenverehrung statt. Im Gegenteil: In den Abgründen von Pop stecken die besten Geschichten. Und "Pop" kann bei "Pop nach 8" wirklich alles bedeuten! Pop nach 8: Jeden Samstag ab kurz nach 8. Fast überall, wo es Podcasts gibt. Hier auf der begleitenden "Pop nach 8"-Website meist ein bisschen später - Pop strengt an, da will man auch mal ausschlafen! Und wer nicht nur die neuesten, sondern alle Folgen von "Pop nach 8" sucht: Sind hier auf dieser Seite im Archiv unter "2022" zu finden!