MIT 91 SACHEN AUF DER PUNK-AUTBAHN! (Episode 91)

Pop-nach-8-Logo for abstraktem Neonlicht
In der neuen Folge von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin (abgefackt!) stellen Andy und Marty einen fragwürdigen Rekord auf. Das liegt, unter anderem, an Patti Smith, aber auch an Patty S. Es liegt an John Lydon, an den Rolling Stones. Und es liegt an einer leblosen Person, die auch liegt und zwar auf dem Bahnhof am Kotti. "Pop nach 8" - überall dort, wo es Podcasts gibt. Und direkt hier:



Alle Folgen von "Pop nach 8" überall dort, wo es Podcasts gibt. Und natürlich im Archiv: Hier die Episoden von 2022 (1 bis 49). Und hier alle ab Episode 50.

MIT TRETTMANN IN DEN FLEISCHWOLF (Episode 59)

Roboterpaar sitzt am Boden und hört Pop nach 8
Es wird seziert, obduziert und filetiert in der neuen Episode von "Pop nach 8". Trettmann, Nina Chuba, Johnny Rotten, Helge Schneider, sie alle und noch viele mehr werden auseinandergenommen. Aber es gibt auch einen kurzen Moment des Innehaltens. Schämen sich Marty und Andy etwa für ihren Kritikerjob? Teils, teils. Der eine sieht es als sein gutes Recht, vielleicht sogar als seine Pflicht an, Künstlerinnen und Künstler und ihre Werke durch den Wolf zu drehen. Der andere sieht es wahrscheinlich genauso, aber übt sich ausnahmsweise mal in Zurückhaltung. Die Berliner Politik, die Filmfestspiele und verschiedene öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten werden dann auch noch unter die Lupe genommen. Dafür ist "Pop nach 8" bis auf weiteres kein Medizinpodcast mehr. Sondern DER Pop-Podcast aus Berlin.