MIT 91 SACHEN AUF DER PUNK-AUTBAHN! (Episode 91)

Pop-nach-8-Logo for abstraktem Neonlicht
In der neuen Folge von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin (abgefackt!) stellen Andy und Marty einen fragwürdigen Rekord auf. Das liegt, unter anderem, an Patti Smith, aber auch an Patty S. Es liegt an John Lydon, an den Rolling Stones. Und es liegt an einer leblosen Person, die auch liegt und zwar auf dem Bahnhof am Kotti. "Pop nach 8" - überall dort, wo es Podcasts gibt. Und direkt hier:



Alle Folgen von "Pop nach 8" überall dort, wo es Podcasts gibt. Und natürlich im Archiv: Hier die Episoden von 2022 (1 bis 49). Und hier alle ab Episode 50.

KOKS-SKANDAL BEI "POP NACH 8"! (Episode 68)

Dort ist das Pop-nach-8-Logo zeigt die Frau mit ausgestrecktem Zeigefinger

Die gute (?) Nachricht gleich zum Anfang: Marty lebt! Noch jedenfalls. Und hat nicht mehr viel zu verlieren. Mit Andy spricht er über toxische Männlichkeit im Pop-Business, über Koks-Exzesse im Literaturbetrieb, über seinen verwerflichen Versuch, sich mit Hilfe von Betrug an die Spitze der deutschen DJ-Szene zu katapultieren. Für die Hasser der Rolling Stones ist auch was dabei. Pop nach 8, der Pop-Podcast aus Berlin. Schnell reinhören, bevor auch hier die KI übernimmt!

KARNEVAL DER BEKLOPPTEN! (Episode 18)

P
Wir reden noch einmal über den ESC! Und über all die Menschen, die dort auftreten durften. Denn so viel Irrsinn auf einem Haufen sorgt nicht nur für Unterhaltung bei Millionen von TV-Guckern, sondern auch bei den Fans von „Pop nach 8“, dem Pop-Podcast aus Berlin. Andreas Müller und Martin Böttcher reden außerdem über die wunderbare Kat Frankie, die große ESC-Pläne für die Zukunft schmiedet und sie reden über die neuen Alben von Kendrick Lamar und den Black Keys. Außerdem wird sich anlässlich des 50. Jubiläums über Exile on Main Street von den Rolling Stones gewundert. Klassiker-Album? Möglicherweise. Und als wäre all das nicht genug, regen sie sich auch über ein Popmusik-Förderprogramm des Bundes für Newcomer*innen auf. Apropos "auf": Ein Skandal wird auch aufgedeckt: Zwei der bekanntesten Podcaster Deutschlands ahmen offenbar „Pop nach 8“ nach. Schweinerei!