DOPPELWUMMS ZUM SCHLUSS! (Episode 50)

Logo von
Gleich zweimal wird gefeiert mit und in der neuen Episode von "Pop nach 8": Es ist die 50. Ausgabe. Und dann erscheint sie auch noch an Silvester! Marty und Andy sprechen über das zurückliegende Jahr, über Alben, die im Gedächtnis geblieben sind (und verzichten deshalb auf ein Klassiker-Album), sie unterhalten sich über Sinn und Unsinn des neuen Buchs von Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow, sie fragen sich, ob Maxi Jazz von Faithless endlich schlafen kann und wünschen sich und allen anderen ein besseres neues (Pop-)Jahr. Mit oder ohne Böller? Ja!

WEIHNACHTEN: MACHEN ODER LASSEN? (Episode 49)

Weihnachtsmann und das
"Pop nach 8", der Pop-Poidcast aus Berlin, ist so verlässlich wie ein Uhrwerk: Auch am 24. Dezember gibt es natürlich eine neue Episode. Auf einen Album-Klassiker verzichten sie, aber Marty und Andy sprechen sehr viel über Weihnachten, sie diskutieren über die beste Musik zum Fest, sie reden über missglückte Weihnachtsfeiern und legen offen, wer sich an Weihnachten am heftigsten die Taschen voll macht. Einer von beiden versucht sogar, ein Lied anzustimmen, wird dabei aber komplett ausgebremst und beschimpft. Puff oder "Pop nach 8"? Die Antwort dürfte klar sein!

DIE SENDUNG MIT DEM FLUCH! (Episode 48)

Die neue Episode von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin, hat es schon wieder in sich: Blur und ihr Parklife-Album sorgen für den zu diskutierenden Album-Klassiker. Außerdem geht es um deutsche Punks, die auf einmal bei TikTok berühmt werden, es geht um Menschen, die sich bei Konzerten danebenbenehmen, es geht aber auch um den Fluch, der auf "Pop nach 8" zu liegen scheint: Wer hier erwähnt wird, der muss unter Umständen schon kurze Zeit später das Zeitliche segnen. Marty und Andy nehmen es mit Humor, aber die Botschaft ist klar: Leg dich nicht mit "Pop nach 8" an!

RAPPER, EHEBRECHER, WITZKANONEN! (Episode 47)

Neue Episode von "Pop nach 8": Andy und Marty reden über Bushido, über Sido und über Fler. Denn auch über Deutschrap und Gangster-Attitüde wissen sie Bescheid. Sie vergleichen Fips Asmussen mit Dave Chappelle und nehmen auseinander, wer bei Fleetwood Mac jetzt was mit wem hatte (es hat mit dem Album-Klassiker zu tun: Rumours). Keine leichte Aufgabe, aber leicht kann ja jeder! Ach ja, wer schon immer mal wissen wollte, warum der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk auch Gutes tut, der sollte hier reinhören. Es lohnt sich! Und kostet nur eine Stunde Lebenszeit.

HORRORGESCHICHTEN VOM RADIO! (Episode 46)

Andy und Marty plaudern aus dem Nähkästchen: Was ist ihnen schon alles Schlimmes beim Radio passiert? Und was haben Kollegen für schlimme Dinge getan? Es kommt einiges zusammen. Ansonsten reden die beiden in der neuen Eoisode von "Pop nach 8" über Joni Mitchell (sie liefert mit ihrem 1971 veröffentlichten Werk Blue den Album-Klassiker dieser Episode), über Tokio Hotel, über Dopplereffekt und Steffi vom Berghain, über Peter Hein und viele andere. Übrigens: Oi! Punk ist auch wieder da und sorgt für jede Menge fragende Blicke. Früher war vielleicht doch nicht alles besser.

DER TAG DER SCHANDE! (Episode 45)

Pop-nach-8-Logo vor Comicfigur
Da boykottiert man einmal die Fußball-WM und dann das! Was? Na das, was dann in der neuen Episode von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin besprochen wird: Kanye West und seine neuesten Ausfälle. Kurt Krömer, Herbert Grönemeyer, Balbina, Neil Young und das Maskottchen der Show, Marius Müller-Westernhagen. Ian Dury und seine Blockheads liefern den Album-Klassiker (New Boots And Panties!). Pop nach 8 - mehr Pop geht nicht!

TEUFEL, SIND DIE GUT! (Episode 44)

pop nach 8 Logo vor Leuten mit Bengalos
44 Episoden hat es gebraucht, damit "Pop nach 8" über Fußball spricht. Kein Wunder, die WM steht vor der Tür und es ist darüber zu sprechen, warum Robbie Williams und Fatboy Slim in Katar auftreten. Ansonsten geht es quer durch den Garten, von Bernd Begemann über Michael Jackson bis hin zu Cypress Hill. Die sorgen auch für den Album-Klassiker: III - The Temple Of Boom. Some people tell me that I need help - some people can fuck off and go to hell!

MUSIKKRITIKER SIND IDIOTEN! (Episode 43)

Pop-nach-8-Logo vor Affengesicht
Es wird ausgeteilt in der neuen Episode von "Pop nach 8" und zwar gegen die verehrten Kolleginnen und Kollegen. Natürlich nicht gegen alle, aber immerhin. Außerdem unglaublich viele Namen, die Erwähnung finden, von Taylor Swift bis Jerry Lee Lewis, von Ben LaMar Gay bis zu Thee Sacred Souls, von Igor Levit bis Tom Buhrow. Der Album-Klassiker (No. 1 In Heaven) stammt aber von den Sparks, also von noch so zwei Abgedrehten. Hardcore!

KEINE MACHT FÜR NIEMAND! SCHWEINEREI! (Episode 42)

Pop-nach-8-Logo mit Schwein
Marty und Andy haben die Antwort auf alle Fragen dieser Welt: 42! Um was geht es sonst noch in der neuen Episode von "Pop nach 8"? Um fliegende Schweine in der Popmusik, ohne die der Album-Klassiker in Episode 42 nicht denkbar wäre: Animals von Pink Floyd von 1977. Marty und Andy sprechen aber auch über stehende Schweine im Plattenladen, über Schweinereien im allgemeinen und besonderen. Eine Episode voller Wut und Zärtlichkeit und tierischer Gemeinheiten.

STARS, DIE NICHTS KÖNNEN! (Episode 41)

Pop-nach-8 Logo vor Kürbis
Neue Episode von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin. Marty und Andy sprechen über ein gefeiertes Album, das sie für seelenlosen Quatsch halten. Sie sagen, was sie von kitschiger Synthesizer-Musik halten (Spolier: nicht viel!) und sie trinken Wein, der eventuell schon etwas drüber ist. In der Rubrik "Album-Klassiker" wird ein Fään-Wunsch erfüllt: Jean-Michel Jarres Zoolook-Album wird mit dem gehörigen Respekt in die Tonne getreten.

JÜNGER UND FITTER MIT "POP NACH 8"! (Episode 40)

Pop nach 8 Logo vor rotem Herz
Trau keinem unter 40, so lautet das neue Motto von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin, denn hier ist sie: Episode 40! Andy und Marty verraten, wie man dank Pop jung bleiben kann, sie sagen aber auch, warum sich das gar nicht lohnt. Und sie reden, reden, reden. Über Krautrock, Neue Deutsche Welle, zerschossene Schaufensterscheiben und betrunkene Fahrlehrer. Joachim Witt und seine Silberblick-Platte übrigens Album-Klassiker der neuen Episode. "Pop nach 8", fast überall dort, wo es Podcasts gibt.

DICK PICS UND POP-SCHARLATANE! (Episode 39)

Pop-nach-8 Logo vor Gesicht
Die neue Episode von "Pop nach 8" dürfte für Aufregung sorgen! Denn Marty und Andy sprechen über Aufschneider, Hochstapler und Scharlatane im Pop. Davon gibt es mehr, als man dachte, aber sie sind nicht so einfach zu entdecken. Außerdem geht es um Waffeln in Penisform, denn auch die seriösen Themen finden ein Forum im Pop-Podcast aus Berlin. Erwähnt werden die Artic Monkeys (ihr Debütalbum von 2006 ist unser Album-Klassiker), Björk, Bloc Party, Madness, Kanye und viele mehr. Hola hola!

THE BERLIN DÜSTERBOYS! (Episode 38)

Pop-nach-8-Logo inmitten von blauem Rauch
Endlich: "Pop nach 8", der Pop-Podcast aus Berlin, gibt praktische Lebenshilfe! Zum Beispiel verraten Andy und Marty, wie man mit undankbaren Kindern umgeht (Spoiler: Belohnen ist nicht die richtige Strategie!) Die beiden steigen aber auch in die Niederungen der Punkszene hinab und verraten, wie die jamaikanische Musikrichtung, die mit "R" anfängt, richtig ausgesprochen wird. Das düfrte überraschen, aber sie sind halt Düsterboys, die beiden. "Pop nach 8", Episode 38, mit dem Album-Klassiker Miracle von Bim Sherman.

PER KICK IN DIE FRESSE SAG ICH DIR HALLO! (Episode 37)

Pop-nach8-Logo mit buntem Smiley im Hintergrund
Was haben die 102 Boyz, Die Sterne, Ice-T, Win Butler, Makaya McCraven, Velvet Underground und Robbie Williams gemeinsam? Sie alle spielen eine Rolle in der neuen Episode von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin. Ansonsten machen sie alle ganz unterschiedliche Dinge. Dick Pics versenden zum Beispiel. Leuten Prügel androhen. Nicht mehr geradeaus reden können. Das Gangsterleben erklären. Oder auch mal ein Album zusammen mit Nico veröffentlichen, das dann als Album-Klassiker behandelt wird. Und so weiter und so fort. Alles zu finden bei "Pop nach 8", Episode 37.

ALKOPOP NACH 8! (Episode 36)

*Pop nach 8*-Logo vor Farbeffekten
Whisky … schmeckt manchmal gar nicht so gut wie behauptet. Aber er zerstört Menschen. Und über zerstörte Menschen, zerstörte Pop-Persönlichkeiten, unterhalten sich Marty und Andy in der neuen Episode von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin. Man kennt diese Musikerinnen und Musiker. Aber die Geschichten, die "Pop nach 8" erzählt, die kennt man noch nicht! Triggerwarnung: Auch das Thema Selbstmord spielt eine Rolle! Könnte hart werden, aber ganz sicher nicht uninteressant. Also: Tune in! Album-Klassiker: Marius Müller-Westernhagen und sein Werk Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz.

SIE RUFEN AN, WIR LEGEN AUF! (Episode 35)

Was für ein Desaster: Marty ist auf krasseste Art als DJ über den Tisch gezogen worden und hat bis heute mit den Folgen zu kämpfen. Andy hat von Facebook eine übergezogen bekommen. Und den Scheiß-Radiopreis haben beide auch schon wieder nicht bekommen. Aber der Plan für die Rache steht: zig Millionen Euro werden, wenn alles gut läuft, aufs Pop-nach-8-Konto wandern. Wobei man ja ehrlicherweise sagen muss: Dieses Konto gibt es gar nicht, diese Show wird mit Herzblut und Lebenszeit bezahlt! Album-Klassiker: Shania Twains Come On Over.!


POP-SCHWEINE! (Episode 34)

Pop-nach-8-Logo und gesprühter Hai
Es gibt sie, die Menschen, die ihre Stellung ausnutzen, um andere auszunutzen und zu missbrauchen. Marty und Andy sprechen in der neuen Episode von "Pop nach 8" unter anderem über John Peel und Peter Saville, denen genau das vorgeworfen wird. Andrew Vachss, verstorbener Anwalt für Kinder und Krimiautor, über allen Zweifel erhaben, wird erwähnt. Britney Spears, Elton John und die Fugees mit ihrem Album-Klassiker The Score auch, allerdings in ganz anderem Zusammenhang. Wenn man sich diese Themen so ansieht: Ganz schönes Spektrum, oder? Episode 34 machts möglich.


BEGEGNUNG DER ANDEREN ART! (Episode 33)

Pop-nach-8-Logo und grüne Discokugel
Neue Ausgabe von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin. Marty und Andy waren gemeinam auf dem Pop-Kultur-Festival in Berlin und haben sich volllaufen lassen. Ohne etwas dafür zu bezahlen, aber das können Musikkritiker ja am besten. Sie haben aber auch Musiker getroffen: Rocko Schamoni zum Beispiel. Oder Friedrich Liechtenstein. Der Clash der Egos war vorprogrammiert. Album-Klassiker von Episode 33 kommt von Can (Tago Mago). Und schmutzige Witze gibt's gratis obendrauf. Manche sagen ja, diese Show wär männerlastig. Sie haben wahrscheinlich Recht.

ABSOLUTES FIASKO! (Episode 32)

Und schon wieder geht "Pop nach 8" dorthin, wo es richtig weh tut: Nach Woodstock zum Beispiel, wo 1999 ein Festival das Schlechteste aus den Menschen (bzw. den Männern) herausholte. Andy und Marty sinnieren außerdem über den kommenden Herbst, der für uns alle kein Spaß werden dürfte. Rammstein, ein Schlagerstar, der unsägliche Pläne mit dem Cirque du Soleil hegt - darum und um vieles mehr geht es. "Pop nach 8", Episode 32. Der Album-Klassiker führt uns ins England der 90er, zu Oasis (Definitely Maybe). Fazit: Diese Show zündet einem den Kopf an. Aber vielleicht gar nicht so schlecht in Anbetracht des kommenden Winters (Häh? Wir haben August! Der Setzer)


NÜCHTERN BETRACHTET IST BESOFFEN BESSER! (Episode 31)

Einmal mehr spielt der Alkohol eine Rolle bei "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin. Natürlich mit den erforderlichen Warnungen versehen ("Don't drink and drive!") Das erklärt vielleicht auch, warum der eine von "Pop nach 8" zur Erholung in die Apokalypse fährt und der andere trotz seines fortgeschrittenen Alters Puppen sammelt. Klartext wird wie immer über musikalische Themen gesprochen, über Beyoncé, Olivia Newton-John, Dr Dre (Album-Klassiker: The Chronic) und Snoop Dogg, außerdem verraten Marty und Andy, was ihre allerersten CDs waren und wie sie heute darüber denken. Nichts Gutes, vermutlich. Aber vielleicht wird es dann doch etwas überraschender!

DIE RÜCKKEHR DER FAX-KULTUR! (Episode 30)

Schon wieder Jubiläum: „Pop nach 8“ ist 30! Das wird natürlich gefeiert. Mit Polka, mit Fax-Gerät, mit den Strokes (ja The Strokes - von ihnen stammt der Album-Klassiker This Is It, mit dem sich ordentlich auseinandergesetzt wird), mit Snoop Dogg, mit Seeed und ohne Roger Waters. 30! Was das wohl noch wird mit „Pop nach 8“, dem Pop-Podcast aus Berlin? The Sky is the limit, sagen Marty und Andy. Aber was wissen die schon? Sie sind schließlich keine Wissenschaftler!

VERLOGEN WIE FLORIAN! (Episode 29)

Waren die Beastie Boys spießig? Was stimmt eigentlich mit Florian Silbereisen nicht? Was hat Andy empfunden, als er in seiner Punkphase auf der Bühne heftig angespuckt wurde? Und warum ist die Hamburger Rapperin Mariybu bei einem ihrer Auftritte auf offener Bühne angegriffen und geschlagen worden? Harte Themen in der neuen Ausgabe von „Pop nach 8“. Aber das gehört sich natürlich so für einen Podcast, der aus Berlin kommt. Denn in Berlin geht es ja bekanntlich etwas härter zu (und damit meinen wir nicht Hertha BSC). Album-Klassiker in Episode 29: P.J. Harveys Rid Of Me von 1993.


ES LEBE DIE DEUTSCH-AMERIKANISCHE FREUNDSCHAFT! (Episode 28)

Schattenmänner und das Pop-nach-8-Logo
Was für eine Ausgabe von „Pop nach 8“! Gabi Delgado-Lopez von DAF kommt zu Wort und spricht über Mussolini, Jesus Christus und den Unaussprechlichen! Ja, Alles ist gut! Behauptet zumindest der Album-Klassiker von DAF. Ansonsten: Das Berghain wird ausgelacht. Marty erzählt von seinem schlimmsten Journalistenjob. Und Andy hasst alle Jahreszeiten. Gestorben wird auch. Also: Beste Unterhaltung in Episode 28. Wem das alles zu morbid ist: Keine Sorge, auch der "Humor" kommt nicht zu kurz.

HALBJAHRESBILANZ: HAMMER! (Episode 27)

Pop-nach8-Logo mit Frau als Graffiti als Hintergrund
Wie die Zeit vergeht! "Pop nach 8" existiert jetzt ein halbes Jahr (plus sechs Jahre Vorbereitungszeit, aber das ist eine andere Geschichte)! Andy und Marty, die lustigen Zwillinge, verbreiten dementsprechend erst einmal Katastrophenstimmung. Bekommen dann aber noch die Kurve, erklären den großen Michael-Jackson-Skandal, verraten, wer der "deutsche John Peel" ist, geben gute Tipps für einen Winter ohne Heizung. Album-Klassiker stammt von The Prodigy. "Pop nach 8" = Firestarter! Andy und Marty: Firelöscher!

LIEBE ODER PUFF? (Episode 26)

Pop-nach-8-Logo vor Bild mit blauen Gesichtern
Neue Episode von "Pop nach 8". Und dieses Mal geht es dorthin, wo es weh tut. Zu den Zombies der Loveparade, zu den Suffkis auf dem Ballermann, zu den Geldschefflern im Musikbusiness. In die Gruft gehen Andy und Marty, die beiden sympathischen Jungs von "Pop nach 8", auch, das liegt am Album-Klassiker, der besprochen werden will - und der stammt von The Cure und ist nach drei imaginären Jungs benannt.. Robert Smith sagt übrigens, dass Pop nach 8 sein Lieblingspodcast ist. Behauptet jedenfalls die Gerüchteküche. Tune in!

DAS UNHEILIGE JUBILÄUM! (Episode 25)

25! Eine herrliche Zwischenstation auf dem Weg zum Weltruhm für „Pop nach 8“, den Pop-Podcast aus Berlin. Zur Feier des Tages haben sich Marty und Andy lautstarken Besuch ins Studio eingeladen! Gesprochen wird über den Popstar Jan Ullrich, über unangenehme Begleiterscheinungen einer Magenverstimmung, über überflüssige Hoden, über Lady Gaga (Album-Klassiker: The Fame) und Billie Eilish, über dies und das und jenes. Die beste und persönlichste Episode - bis jetzt! Aber das kann sich natürlich noch ändern.

SKANDAL IN DER PODCAST-WELT! (Episode 24)

Pop-nach-8-Logo in knallbuntem Gang
Typisch: kaum begibt man sich in das Haifischbecken "Podcast-Welt“, kommen die Neider und Nachmacher. Aber in der neuen Episode von „Pop nach 8“ wird das angeprangert, die Schuldigen benannt und als die Nichtskönner bezeichnet, die sie nun mal sind. Was erlauben die sich eigentlich? Ansonsten beschäftigen sich Andy und Marty mit einem Punkmoment bei Kraftwerk, mit Beyoncé, mit den 80ern, besonders mit dem "It's My Life"-Album von Talk Talk. Und mit dem Weltgeschehen, das lustig und hart zugleich ist. Schlimm.


AUFS MAUL AM AUTOSCOOTER! (Episode 23)

Stell dir vor, du stehst am Autoscooter, möchtest dir einfach nur das Treiben ansehen und dazu die beste Popmusik hören, die es gerade so gibt und - ZACK! - gibt es eine auf den Deckel! Marty und Andy, die beiden sympathischen Jungs von "Pop nach 8", erzählen von solchen und ähnlichen Geschichten in der neuen Episode ihres Podcasts. Episode 23 - Kenner wissen, diese für die Popkultur so besondere Zahl wird Spuren hinterlassen! Nicht nur bei den Fääns und den beiden selbst, sondern auch bei Suzi Quatro (Album-Klassiker!), Harald Schmidt, Jürgen von der Lippe, bei Elvis und Alfred 23 Harth. Mysteriöse Zahlenspiele, Schweinerock und Süffisantes.

DAS HABE ICH NICHT BESTELLT! (Episode 22)

Logo von
Es kommt nicht immer so, wie man sich das vorgestellt hat! Auch nicht für "Pop nach 8", den Pop-Podcast aus Berlin. Marty und Andy erzählen von unerwarteten Begegnungen mit Marius Müller-Westernhagen, mit Peter Hein von Fehlfarben, sie berichten von nervenden Rockfestivals und von fröhlichen Steampunkern. Ausnahmsweise darf auch mal ein Poltiker eine Rolle spielen, aber, so viel sei verraten, es ist keine gute. Album-Klassiker kommt von den erwähnten Fehlfarben, es ist natürlich Monarchie und Alltag. Schnaps? Natürlich! Aber dann ist auch mal gut.

HÄNGT DEN DJ! (Episode 21)

Es wird persönlich in der neuen Episode von "Pop nach 8", dem Pop-Podcast aus Berlin: Andy und Marty erzählen sich gegenseitig ihre schlimmsten DJ-Erfahrungen. Ohne zu viel verraten zu wollen: Das Leben als Schallplattenalleinunterhalter war bzw. ist nicht leicht. Vielleicht auch ein Grund, warum einmal mehr Alkohol eine Rolle spielt. Und Schlager. Und Abba. Ansonsten werden Schauspieler beleidigt, ein Fään muss aus Zensurgründen überpiept werden. Und sehr viel LOVE bekommt Carole King im Album-Klassiker für ihr Werk Tapestry von 1971. Episode 21 von "Pop nach 8": vielleicht ihre beste, mit Sicherheit ihre persönlichste Episode. Einmal mehr.


FLETCH IST TOT, KEIN FREISPIEL DRIN! (Episode 20)

Es gibt ordentlich was zu besprechen in der neuen Episode von „Pop nach 8“, dem Pop-Podcast aus Berlin: Machen Depeche Mode weiter nach dem Tod von Andy Fletch Fletcher? Warum zertritt Till Lindemann das seltene Edelweiß? Wie viel Geld hat Andreas Müller schon mit „OnlyFans“ verdient? Wofür braucht Marius Müller-Westernhagen einen Parkplatz? Und laufen die Gorillaz Gefahr, sich Affenpocken einzufangen? "Pop nach 8", die Show mit den Autogrammkarten. Die übrigens kostenfrei oder auch nicht zu bestellen sind. Album-Klassiker auch sehr düster, es geht um Burial und sein Werk Untrue. Alles weitere in dieser Episode 20.

KUSCHELN, SAUFEN, JEDE MENGE ZAHLEN! (Episode 19)

Die wirklich wichtigen Themen beschäftigen die beiden sympathischen Jungs von „Pop nach 8“: Soll Andreas Müller einen Only-Fans-Account einrichten, um in den nächsten zwei Jahren 48 Millionen Euro zu verdienen? Soll „Pop nach 8“ die Fääns einladen, so dass die sich in der Kneipe volllaufen lassen können? Warum nur hat ein kuschelbedürftiger Berliner Bankangestellter sein Leben auf 20.000 Kassetten mitgeschnitten? Was ist 250 Millionen Lichtjahre entfernt und klingt wie ein trauriger Blauwal? Wer hat 20 Millionen Platten verkauft und ist tot? Wem all das nicht reicht: Es werden auch noch Handwerker gesucht, vermutlich aber nie gefunden. Andy deshalb sehr traurig. Aber nicht so traurig wie damals, als Amy Winehouse gestorben ist. Von ihr stammt übrigens der Album-Klassiker in Episode 19: Back To Black.

KARNEVAL DER BEKLOPPTEN! (Episode 18)

P
Wir reden noch einmal über den ESC! Und über all die Menschen, die dort auftreten durften. Denn so viel Irrsinn auf einem Haufen sorgt nicht nur für Unterhaltung bei Millionen von TV-Guckern, sondern auch bei den Fans von „Pop nach 8“, dem Pop-Podcast aus Berlin. Andreas Müller und Martin Böttcher reden außerdem über die wunderbare Kat Frankie, die große ESC-Pläne für die Zukunft schmiedet und sie reden über die neuen Alben von Kendrick Lamar und den Black Keys. Außerdem wird sich anlässlich des 50. Jubiläums über Exile on Main Street von den Rolling Stones gewundert. Klassiker-Album? Möglicherweise. Und als wäre all das nicht genug, regen sie sich auch über ein Popmusik-Förderprogramm des Bundes für Newcomer*innen auf. Apropos "auf": Ein Skandal wird auch aufgedeckt: Zwei der bekanntesten Podcaster Deutschlands ahmen offenbar „Pop nach 8“ nach. Schweinerei!

NULL PUNKTE FÜR DEUTSCHLAND! (Episode 17)

*Pop nach 8*-Logo in Regenborgen-Farben
Berlin, die schlimmste Stadt Deutschlands. Aber da sind sie nun mal zu Hause, die beiden sympathischen Jungs vom „Pop nach 8“- Podcast. In der neuen Episode hauen sie drauf auf ihre Heimatstadt, sie reden über den ESC, über Marietta Slomka, über Billy Idol, über Billie Eilish und Damon Albarn. Einmal mehr bekommt die Generation Schneeflocke unverdient einen übergezogen, ebenso der Preis der deutschen Schallplattenkritik. Klassiker der Woche: Das furiose Debütalbum der B-52’s. Apropos: Was ist weiß und fliegt über eine Wiese? Eben!

GESCHMACKLOS UND VERLOGEN! (Episode 16)

Pop-nach-8-Logo auf lila Muster
Wer rammt den Stein? Wer verachtet den Xavier? Wer lacht über Paul van Dyk? Wer hat Angst vor Corona, vor Edgar Allen Poe, vor der Loveparade und vor der großen Katastrophe? Wer kennt Frank Sinatra? Wer verabschiedet sich von Klaus Schulze? Es sind die beiden sympathischen Jungs von „Pop nach 8“, dem Pop-Podcast aus Berlin. Episode 16 ist da! Und sie hat es in sich. Es scheint so, als würden Marty und Andy so langsam in die Gänge kommen und zu Hochtouren auflaufen. Album-Klassiker in Episode 16: The Alan Parsons Project mit Tales Of Mystery And Imagination (Edgar Allen Poe).

ZWEI HIMMELHUNDE AUF DEM WEG ZUR HÖLLE! (Episode 15)

Ein grusliger Leichenwagen bringt Andreas Müller und Martin Böttcher zum Nachdenken: Wie man wohl den eigenen Tod inszenieren sollte? Oder gibt es vielleicht sogar einen Weg, dem Teufel ein Schnippchen zu schlagen und dem Sensenmann von der Schippe zu springen? Falls nicht: Was sollte dann auf der Beerdigung für Musik laufen? Und wie sehr dürfen die Trauergäste, so es denn überhaupt welche gibt, am Grab beschallt werden? Episode 15 von „Pop nach 8“ stellt also die wichtigen Fragen, beschäftigt sich dabei mit Michael Stipe von R.E.M., mit Azure Ray, mit Chet Baker und Sylvester Stallone. Für die künstlerischen Momente sorgen der Maler Felix Becker und der Comiczeichner Ted Benoit. Und Grace Jones, die zwar nicht mehr wie 18, aber auch nicht wie 80 aussieht und mit Nightclubbing ein Album herausgebracht hat, das man Jahrzehnte später als Klassiker bezeichnen darf. Machen wir auch.

NASSE BEINE, GROSSE BALLONS! (Episode 14)

Geld und das Pop-nach8-Logo
Andreas Müler und Martin Böttcher streiten sich: Der eine freut sich, der andere bedauert es, dass Ed Sheeran nicht in den Knast muss! Ob er es verdient hätte? Auch darüber streitet man sich in Episode 14 von „Pop nach 8“. Wet Leg, das gehypte Frauen-Duo von der Isle of Wight, sorgt auch für Kontroversen. Machen Wet Leg gute, schlechte oder egale Musik? Für alles gibt es Argumente. Ansonsten: Eine Toten-Hosen-Doku, die tatsächlich ganz gut ist, spielt eine Rolle, Guns’n’Roses, die Sex Pistols, Blondie und der Busen von Dolly Parton auch. Album-Klassiker der Show: Kraftwerks „Computerwelt" von 1981. Darüber kann man auch mehr als 40 Jahre später noch vieles sagen, was vor allem damit zu tun hat, dass die Musiker aus Düsseldorf so visionär in ihrer Themenauswahl waren.

ZWEI OSTERHASEN FÜR EIN HALLELUJAH! (Episode 13)

Logo von
Abergläubisch? Dann nichts wie rein in die 13. Episode von "Pop nach 8"! Wir wundern uns über Taylor Swift, deren Album Fearless dem Klassikertest unterzogen wird, wir errechnen, wie viel Geld man in den Tod mitnehmen kann (sind uns da allerdings nicht ganz einig), wir sprechen über Deso Dogg, den Rapper, der zum Terrorist wurde, es geht um Tätowierungen, um peinliche Rocker, um schlechte Wandgemälde und als wäre das alles nicht genug, muss man sich auch noch anhören, wie Martin früher nicht singen konnte - eine streng geheime Aufnahme hat leider den Weg zu uns gefunden. Aber das ist ja fast immer so bei Musikkritikern: Groß im Kritisieren, klein im Selbermachen.

DAS DRECKIGE DUTZEND! (Episode 12)

Blau bis hellblau:
Es war wieder einiges los in dieser Pop-Woche: Elon Musk rastet aus. Prince lebt. Max Giesinger nimmt Kontakt auf. Das Berghain macht wieder von sich reden. Jede Menge Stoff also für den Terrence Hill und den Bud Spencer der deutschen Podcast-Landschaft, für Andreas Müller und Martin Böttcher. Die beiden lächeln in der neuen Episode von "Pop nach 8" über diese Themen, regen sich auf, können ihren Sarkasmus kaum zügeln. Außerdem wird Chuck Berry noch mal richtig angehört (sein Album After School Session ist Album-Klassiker), wir fragen uns, was die Konkurrenz so macht und quasi als Höhepunkt sprechen wir über den Musiker, der sich nicht mehr selbst den Hintern abwischen konnte (nein, nicht Chuck und auch nicht Elvis). Genau der richtige Stoff also zum Beispiel für die gepflegte Frühstücksuntermalung. Guten Appetit.

KLEIN GEGEN GROSS, DU PFLAUME! (Episode 11)

Rosa-weißes Logo von
Geschichten-Lawine in der neuen Ausgabe von "Pop nach 8"! Snoop Dogg als Kochbuchautor, Delkatessen bei Aldi, grillen mit Boss Hoss, ein kritischer Blick auf Kai Pflaume und Jan Josef Liefers. Fragen werden natürlich auch gestellt. Zum Beispiel diese hier: Ist Helene Fischer ein Nüsschentyp? Wären Depeche Mode besser bei ihrem Electropop der Anfangsjahre geblieben? Wo geht Andreas Müller einkaufen und warum ist es das KaDeWe? Warum verschenkt man goldene Golfschläger? Und zu welcher Musik würde man sich am liebsten den Schädel einschlagen lassen? Antworten bei "Pop nach 8", dieser Show der Extraklasse. Album-Klassiker kommt übrigens von Depeche Mode, es geht um ihr Debüt Speak & Spell.

ZWEI SIND NICHT ZU BREMSEN! (Episode 10)

Lila Farbklecks auf schwarzem Grund, dazu
Es gibt einiges zu feiern! Zum einen sind wir zweistellig - Episode 10 von "Pop nach 8" ist da! Und auch die anderen Zahlen entwickeln sich gut, immer mehr Menschen werden auf "Pop nach 8" aufmerksam und hören zu. Und als wäre das alles nicht genug, haben wir auch noch gewonnen: Der Deutsche Podcast Preis hat uns ausgezeichnet! Wieso, weshalb, warum - all das erzählen wir in Episode 10. Außerdem schweigen wir in Sachen "Männerproblemen", wir sprechen über die wunderbare Missy Elliott und ihren Album-Klassiker Supa Dupa Fly von 1997. Ach ja, verachtenswerte Musiker von Weltruhm, Max Goldt und Gott und die Welt kommen auch noch vor in dieser Jubiläumsausgabe.

SEX SELLS! (Episode 9)

Farbkugeln und der Pop-nach-8-Schriftzug
Die Männerausgabe von Pop nach 8! Ed Sheeran muss sich darin vor Gericht verteidigen, Till Lindemann von Rammstein wird im Zug, im Fitnessstudio und im Restaurant beobachtet. Bandkollege Flake bekommt Besuch in seiner Wohnung im Prenzlauer Berg, schlecht geredet wird außerdem über Wolfgang Flür von Kraftwerk. Schon wieder Kraftwerk? Ja, denn wenn man schon mal die Gelegenheit bekommt, seine Idole persönlich zu sprechen, dann gehört das in den Pop-Podcast aus Berlin! Sex darf in einer Männerausgabe natürlich auch nicht fehlen - wir sagen nur: V-U-L-V-A! Album-Klassiker: Hotel California von den Eagles.

GIER, DUMMHEIT UND EIN PENIS! (Episode 8)

Logo von Pop nach 8, dem Podcast aus Berlin, in lila
In der neuen Ausgabe von Pop nach 8 werden die entscheidenden Fragen gestellt: Warum löst Sting immer wieder diese Ekelgefühle aus? Sind westliche Gier und Dummheit schuld am Krieg in der Ukraine? Ist Shaggy der schlauste Musiker der Welt? Warum klingt der deutsche ESC-Beitrag so unglaublich schlecht? Warum muss Gzuz ins Gefängnis? Warum kann Madonna nicht singen? Aber Andreas Müller und Martin Böttcher fragen nicht nur, sie liefern auch gleich die Antworten zu all diesen Fragen. Album-Klassiker in Episode 8: Madonnas "Like A Virgin". Ach ja, Penis spielt auch noch eine Rolle.

IT'S SEELENLOSE MASCHINENMUSIK, BITCHOS! (Episode 7)

Pop nach 8 - der Podcast aus Berlin. Logo blau-lila.
Die Welt geht den Bach runter, "Pop nach 8" segelt weiter! Andreas "Andy" Müller und Martin "Marty" Böttcher regen sich über den respektlosen Umgang mit Band-Shirts auf, sie suchen die Seele in seelenloser Maschinenmusik, freuen sich über eine Döner-Maschine als CD-Beilage und schmunzeln über Musik von Ex-Kraftwerker Wolfgang Flür. Krasse Geschichten gibt es auch: Zusammenbruch im Voodooladen (Martin), Wutattacke gegen Christiane Rösinger (Andreas). All We Are Saying Is Give Peace A Chance!

GENIES UND WAHNSINN! (Episode 6)

Pop nach 8 - der Podcast aus Berlin. Logo blau-gelb.
Eine neue Folge vom Pop-Podcast aus Berlin. Jetzt? Wo die Welt in Flammen steht? Ja, gerade jetzt! Das geplante Spezial zum Karneval muss natürlich ausfallen. Martin (Marty) und Andreas (Andy) sind diesmal auch ernster als sonst. Schuld ist Vladimir Putin. Ist er ein Mensch? Welche Musik hört er? Wann geht er? Außerdem bei "Pop nach 8": Neues von "Johnny Morrissey". Tod eines Impfgegners. Ein Griff ins Plattenregal. Und alles über "Jeen-Yuhs", die aufschlussreiche Kanye-West-Doku auf Netflx. Das alles, wie immer, werbefrei. Also fast.

FRESSE POLIEREN! (Episode 5)

Pop nach 8 - der Podcast aus Berlin. Logo rot-prisma.
Andreas und Martin, Andy und Marty, also alle vier, zeigen in dieser Episode ihr echtes, ihr wahres Gesicht! Sie sind nämlich in Wahrheit richtige Glücks-Hasen! Also wird alles auf positiv gewendet: die besten Konzerte (Pere Ubu, Spliff, Depeche Mode, Sleaford Mods), der beste erbitterte Fan, der beste unglückliche Musiker und die beste Wahrheit über NFTs. Und ein böses Gerücht wird aufgeklärt: Hat Ali Campbell von UB40 Andreas Müller tatsächlich eine „komische Zigarette“ angeboten??!! Und wenn ja, wie hat der darauf reagiert? Die Antwort darauf könnte verstören!

HELENE, BABY! (Episode 4)

Pop nach 8 - der Podcast aus Berlin. Logo schwarz.
Was, schon wieder Helene Fischer? Ja, aber nur ein bisschen, in der Hoffnung, etwas von ihrem fragwürdigen Fame abzubekommen. Ansonsten hagelt es die geballte Ladung Pop! Von Rapper Fler bis Studienobjekt Taylor Swift. James Blunt, The Weeknd, Neil Young, Christin Nichols und sogar die Band Versengold finden Erwähnung. Geschichten, die sonst niemand erzählt, aufbereitet von Andreas Müller und Martin Böttcher. Die beiden sind sich nach wie vor uneins: Wird hier gesiezt oder geduzt? Ja!

DIE "3" MUSS STEHEN! (Episode 3)

Pop nach 8 - der Podcast aus Berlin. Logo grün.
Neue Ausgabe von "Pop nach 8"! Ein echt wilder Streifzug durch die Welt der Popkultur: The Walking Dead, die RAF-Terroristen, Bob Dylan, Psychobillys und Moby spielen eine Rolle. Es wird geraucht und getrunken, Andreas Müller ("Andy") deckt die große Sockenverschwörung auf und Martin Böttcher ("Marty") spricht über sein langweiligstes Konzert. Was gibt es da denn zu erzählen? Offensichtlich eine ganze Menge. What a show!

WELCOME TO LA LA LABERLAND! (Episode 2)

Pop nach 8 - der Podcast aus Berlin. Logo blau.
Sie haben es also wieder getan: Martin Böttcher und Andreas Müller, mittlerweile als Marty und Andy etabliert, reden weiter. In der zweiten Episode von "Pop nach 8" beleuchten die sympathischen Zwei das Leben als Jung-Podcast-Stars, reden über ihre fragwürdigen Motive, einen Podcast ins Leben zu rufen, sie ergründen, was am CD-Revival dran ist, enthüllen, was Peter Maffay von Fußball versteht und sprechen die Wahrheit über Fahrradläden. Verwirrend? Ein bisschen vielleicht. Aber am Ende ergibt alles einen Sinn!

DARAUF HAT DIE WELT GEWARTET! (Episode 1)

Pop nach 8 - der Podcast aus Berlin. Logo orange.
Die Lunte ist gelegt, der Zünder scharf. Nach sechs Jahren Vorbereitung geht es los - englich! In der ersten Ausgabe ihres Podcasts "Pop nach 8" sprechen Andreas Müller und Martin Böttcher unter anderm über Podcasts (ach nee), über die lange Vorbereitungszeit für "Pop nach 8", über Helene Fischer, über den Musikgeschmack von Angela Merkel und Olaf Scholz, welche Musikerinnen und Musiker man als Musikjournalist überhaupt nicht gerne treffen möchte und warum Horst Lichter ein Vorbild ist. Also für einen der beiden!